RETZER MAUERSCHAU

WaendeWanderWeg Retz/Znojmo

Eine Wandgemäldegalerie aus über 500 Einzelbildern aus den Grenzstädten Retz (linker Hand) und Znojmo (rechter Hand)

auftapeziert von Natalie Deewan im Sommer 2020 im Ignazigässchen beim Vinzenziplatz, in Retz / Niederösterreich.

auf Einladung und als Artist in Residence der INSEL Retz (Veronika Humpel + Wolfgang Seierl)

mit Unterstützung der gesamten Retzer Nachbarschaft

sowie besonders der Retzer Druckerei Hofer Media

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Faltblatt inside

Faltblatt outside

 

retzer mauerschau einladung

 

 

Im Video fürs STRAND TV der INSEL Retz (11. + 12.12.2020, 17-20h)

wechseln Mauern aus Retz und Mauern aus Znaim (Znojmo) einander ab,

die Reihenfolge entspricht dem Zeitpunkt der Aufnahme.

Im Gegensatz zur assoziativen Komposition an den Wänden des Ignazigässchens

ist hier also das Prinzip Zufall am Werk.

Retzer Mauerschau (long)

 

 

 

WWW 1

WWW Znaim 1

WWW Retz 1

WWW Znaim 2

WWW Retz 2

WWW Znaim 3 front

WWW Retz 3

WWW Znaim 4 front

WWW Retz 8

WWW Znaim 5

WWW Retz 4

WWW Znaim 8

WWW Retz 4

WWW Znaim 5

WWW Retz 5

WWW Znaim 7

WWW Retz 9

WWW Znaim 8

WWW Retz 7

WWW Znaim 6

WWW Retz 6

WWW Znaim 8

WWW Retz 10

WWW Znaim 9

WWW Retz 11

WWW Znaim 9

WWW Retz 13

WWW Znaim 10

WWW Retz 12

WWW Znaim 12

WWW Retz 14

WWW Retz Znaim double

WWW Retz 15

WWW Retz Znaim middle

WWW Retz Znaim zentrale 2

WWW Retz Znaim middle 1

 

 

Was ihm vorschwebte, war, daß jedes Etikett mit dem folgenden verbunden sei, aber jedesmal aus einem anderen Grund; sie könnten zum Beispiel ein gemeinsames Detail besitzen, einen Berg oder einen Vulkan (1)

von der aus dann das Spiel weiterging. (2)

oder aber eine Verbindung, die nicht auf einer Ähnlichkeit begründet ist, sondern auf einem Gegensatz oder einer schwachen, fast willkürlichen Assoziation: ein winziges Dorf an einem italienischen See, worauf die Wolkenkratzer von Manhattan folgen (3)

Thus, in every case the combination of two distinct signs for concrete objects produces a single sign for some intangible or abstraction. (4)

Ce qu’il aurait voulu c’est que chaque étiquette soit reliée à la suivante, mais chaque fois pour une raison différente; (5)

Die „Naht“ dient als Platzhalter für eine scheinbar abwesende Ursache, die (6)

juxtapose les prises de vue ou les séquences de façon à faire naître dans l’esprit du spectateur des idées que ces prises de vue ou que ces séquences ne seraient pas susceptibles, par elles-mêmes, de suggérer. (7)

Linguistic tools allow matching the subject’s ongoing experience while moving smoothly to altered states. Words such as „and“, „as“, „because“, „while“ and „when“ are linguistic bridges used to take a person into trance (8)

relations entre des groupes d’énoncés ainsi établis (même si ces groupes ne concernent pas les mêmes domaines, ni des domaines voisins ; même s’ils n’ont pas le même niveau formel ; même s’ils ne sont pas le lieu d’échanges assignables); (9)

Even when there is no logical connection if you join them with “and” it appears that there is. (10)

Im Spalt zwischen den Panels, so Scott McCloud in Understanding Comics (1993) sei eine Alchemie am Werk, die uns auch noch in den abwegigsten Übergängen eine Absicht erkennen läßt. (11)

relations entre des énoncés ou des groupes d’énoncés et des événements d’un tout autre ordre (technique, économique, social, politique). (12)

between shots of opposing visual content, i.e. upon their ability to create metaphors for ideas and abstractions. The intercutting of the massacre of the workers with the slaughter of an ox (13)

, etc. Ce n’est pas seulement difficile, ajoutait Winckler, c’est surtout inutile : En laissant les étiquettes en vrac et en en choisissant deux au hasard, on peut être sûr qu’elles auront toujours au moins trois points communs. (14)

it is extraordinary how it is impossible that a vocabulary does not make sense von g. stein. (15)

Ist ein Bild gegeben, dann kommt es darauf an, ein anderes Bild zu wählen, das einen Zwischenraum zwischen beiden bewirkt. (16)

Überhaupt: Man muß nur etwas sagen, es ist nicht möglich, daß der Sinn ausbleibt (Karl Kraus). (17)

un minuscule village au bord d’un lac italien suivi par les gratte-ciel de Manhattan, des skieurs succédant à des nageurs, un feu d’artifice à un dîner aux chandelles, (18)

zu einem gegebenen Potential muß man ein anderes, aber nicht irgendeines wählen, und zwar derart, daß sich eine Potential-Differenz zwischen beiden herstellt, die Produzent eines dritten oder von etwas Neuem ist. (19)

Différence de potentiel (d.d.p.) entre deux points d’un circuit. > tension. (20)

postscriptum:
in der elektrischen hierarchie der sätze gibt es nicht nur positive und negative ladungen, sondern endlich* /*nicht zum guten ende, sondern: nicht unendlich/ viel mehr, da sich der folgende nicht nur auf den vorausgehenden satz, sondern auf jede summe aller vorausgehenden sätze bezieht. (21)

1 Perec/Helmlé 1982, 64.
2 Wiener 1998/2, 26.
3 Perec/Helmlé 1982, 64.
4 Cook 1990, 181.
5 Perec 1978, 54.
6 Neuwirth 2003, i.
7 Jakobson 1960/1973, 226.
8 Becker 2002a, 67.
9 Foucault 1969, 41.
10 Becker 2002a, 67.
11 Falkner 2001, 26.
12 Foucault 1969, 41.
13 Cook 1990, 184.
14 Perec 1978, 54.
15 Wiener 1969, XVII.
16 Wiener 1998, 27.
17 Deleuze 1996, 234.
18 Perec 1978, 54.
19 Deleuze 1996, 234.
20 Petit Robert 1993, 1741.
21 aus: Konrad Bayer: der stein der weisen (1954-1962), in: Bayer 1977, 289.

aus: Lucida Console, S. 64-67., heterotypia.net/Lucida-Console.html

Natalie Deewan 2004 ff.